Mittwoch, 2. Oktober 2013

6.45 Uhr. Der Wecker klingelt heute schon ziemlich früh. Ich stehe auf und fange an mich anzuziehen. Heute ist es das erste mal seit 3 Wochen, dass ich mich wieder richtig schminke. Fühlt sich gut an. Heute Nachmittag noch die hohen Schuhe und alles ist wie normal :) Aber jetzt erstmal die normalen bequemen Schuhe. Ich packe meine restlichen Klamotten, setze mich auf die beide Koffer drauf und mache sie zu 😉 Ich bin halt eine typische Frau 😀 Dann geht´s zum Frühstück. Da ich mit den “Schulkindern” fahre ist ziemlich viel los. Wir frühstücken zusammen, ich putze die Zähne und dann geht auch schon los. Ich verabschiede mich von Katrin und Julius und verspreche, dass ich auf jeden Fall wieder komme und das sie mich gerne in Köln besuchen kommen dürfen. Dann geht´s auf nach Kalmar. Erst zur Schule. Jonathan läuft geistesabwesend zur Schule und ich rufe ihm hinterher “Tschüß Jonathan” Oh upps stimmt du bist ja jetzt weg 😉 Selina verspricht auf jeden fall vorbei zu kommen den ihre Familie wohnt ja nicht allzu weit weg. Dortmund. Als alle weg sind bringt Bo mich zum Bus. Wir unterhalten uns noch einen Moment über die Zeit, dann laden wir meine Koffer ein, ich bedanke mich nochmal für die tolle Zeit und verschwinde im Bus.

9 Uhr. Alex ist durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen und was ein wunder sein Haargel (obwohl sie nur halb voll ist)  musste leider in Deutschland bleiben. Duschgel und Shampoo hat er erst gar nicht versucht, da ich welches da habe. Und dann musste er noch eine Tüte für seine Kontaklinsenflüssigkeit kaufen. Wenn man fliegt und dann nur mit Handgepäck, weiß man sowas doch. Naja, einen Euro ärmer und um einen leicht angesäuerten Alex reicher 😉

Tja nun geht´s endlich nach Stockholm. 6 Stunden fahrt liegen vor mir. Da es im Internet Strom und WLAN gibt, surfe ich ein bisschen, gucke Dr. House und schlafe.

12 Uhr. Alex ist gelandet und macht sich auf den Weg in die Stadt.

13 Uhr. Alex ist angekommen und muss sich nun 2 Stunden die Zeit vertreiben. Aber er meint er hat sein Hörbuch und die Sonne scheint, das soll ja wohl kein Problem sein.

14.50 Uhr. Stockholm liegt vor mir. Ich bin nun richtig nervös.

14.58 Uhr. An der Busstation stehen schon ziemlich viele Leute. Nur kein Alex. Ich ziehe meine Jacke an, schulter meinen Rucksack und gehe in Richtung Tür. Und da kommt er um die Ecke. ENDLICH! Wir nehmen uns erst mal gaanz lange in den Arm und küssen uns. Wie sehr hat mir das gefehlt! Wie sehr hat er mir gefehlt! Er riecht so gut! Wir holen meine Koffer aus dem Staufach und machen uns auf dem Weg zum Hotel. Da Alex Zeit hatte, war er schon dort und wir wissen direkt wohin wir müssen. Wir checken gemeinsam in  Hotel ein und beziehen unser Zimmer. Ein kleiner Zimmer, mit einem Hochbett. Unten das Bett ist aber breit genug für zwei. Zum Glück. Es ist kein Schrank und kein Fenster drin. Nur das Bett. ein Tisch, ein Stuhl und ein bisschen Platz. (Bilder folgen in den nächsten Tagen). Aber zum schlafen reicht es. Bevor es los geht, nehmen wir uns einen Moment und liegen Probe auf dem Bett. Sehr bequem!

17 Uhr. Wir machen uns auf den Weg zum…. Na Caro? Wo geht´s hin? Genau! Ins Hard Rock Café. Das ist nicht so weit weg und man geht ein bisschen durch die Stadt. Dort kaufe ich mir den nächsten Magneten. Die werde ich ab sofort sammeln! Das ist was was man immer brauchen kann und die Anhänger für mein Armband verliere ich so schnell. Danach machen wir uns auf den Weg zum Kulturhaus. Und wir haben beide hunger. Und nun seit ihr wieder gefragt, Caro, Peter: Was ist dort in der nähe? Richtig das Fridays. Da haben uns die beiden nämlich hingeschickt. Ein American Diner. Alex ist einen Burger und ich Spare Ribs. Dazu gibt es richtig geile Twisted Potates. Etwas zwischen Bratkartoffeln und Pommes. Ich habe dazu noch ein Coleslawsalat. Da mir meine Sauce nicht so richtig schmeckt und Alex Käsesauce hat, tauschen wir einfach. Er kann einfach nicht verstehen wie man die essen kann. Das Essen schmeckt ganz gut, aber wir brauchen es jetzt nicht nochmal.

19 Uhr. Wir machen uns auf den Rückweg und gehen noch eben bei Coop einkaufen. Was zu trinken und ein bisschen Obst für Morgen. Außerdem muss Haargel her :) Tja und das war der erste Tag in Stockholm

20.45 Uhr. Ich bin fertig mit schreiben. Alex liegt neben mir und ist einfach nur froh, dass ich wieder bei ihm bin. Geht mir genauso! Er meinte schon, dass er den Blog wahrscheinlich Zuhause liest 😉 Ich wollte einfach nur nicht, dass er mir auf die Finger guckt wenn ich tippe und dann schon mitlist, dann kann ich einfach nicht schreiben 😉 Ich bin sehr froh, dass er wieder bei mir ist! Nun werden wir den Abend gemütlich ausklingen lassen!

Bis morgen!

Comments ( 2 )

  1. Felicia

    Viel Spaß ihr Zwei ;)

  2. Sabine

    Hallo Mareike, da ich in der letzen Woche im Urlaub war, hatte ich heute einiges nachzuholen ... Als ich losgefahren bin, warst Du quasi gerade erst angekommen - und nun ist die Zeit schon fast wieder um. Aber es war spannend, zu lesen, wie es Dir ergangen ist und Dich - zumindest zeitweise - wenn auch nur mental bzw. virtuell begleiten zu dürfen. Ich wünsche Deinem Alex und Dir noch ein paar schöne Tage und werde mit Deiner Mama mithibbeln, bis Ihr Euch wiederseht. Dein Blog ist jedenfalls richtig schön geworden und wird nicht zuletzt auch Dir immer eine tolle Erinnerung an Deine Zeit in Schweden sein! Gaaanz liebe Grüße und eine gute Heimreise! LG Sabine

Leave a reply