Freitag, 4. Oktober 2013

Heute beginnt der Tag etwas später, da wir ausgeschlafen haben. Also gibt´s zum Frühstück nur ein bisschen Obst und ab geht´s.

Unser heutiges Ziel: Die Saluhallen. Dies sind Markthallen wo es Lebensmittel und Delikatessen gibt. Die haben schon ganz schön tolle und ausgefallene Sachen. Was die so alles Zaubern, vor allem an süßen Lebensmitteln. Das sieht richtig toll aus. An den Saluhallen gibt es ein Restaurant wo man für 99 :- vom Buffet essen kann. Auf dem Schild steht irgendwas von Husmanskost und Sushi. Ein wenig skeptisch beschließen wir, uns das ganze mal anzugucken. Wir setzen uns an einen Tisch und beobachten zuerst einmal. Hinter uns kam ein weiteres Paar, die haben ihre Taschen am Tisch abgestellt und gehen einfach zum Buffet. hmmm… Ich frage den Kellner und der erklärt mir, dass wir uns einfach bedienen sollen. Getränke, Kaffee, Essen… Alles im Preis inbegriffen, aber es ist Selbstbedienung angesagt. In allen Hinsichten. Ein bisschen wie in der Kantine. Es gibt 2 Stationen um die man rum gehen kann, dort bekommt man Salat und ich glaube Nachtisch und an der anderen vegetarisches Essen, eine Sushibar, eine Theke mit schwedischer Hausmanskost, Getränkebar und eine Theke, wo Kaffee, Kuchen und Brot steht. Das sieht alles ziemlich lecker aus. Wir probieren von allem ein bisschen. Außer das Sushi… Das bleibt unberührt :) Zum Nachtisch will Alex ein Eis essen. Wo steht den Eis? Neben dem Kuchen! Ah ok. Ne das ist mir zu einfach. Ich gehe zu der Kellerin und frage sie, was das den sei, wo ich vermute, dass es Nachtisch ist. Und in der Tat: Milchreis mit Früchten, Sahne und Erdbeerkompott für die Pancakes, die an der Vegetarischen Station sind. Außerdem gibt es Schokoladenkuchen. Das schmeckt alles sehr merkwürdig, außer der Kuchen, der ist lecker. Das war ein guter Dagens Lunch. So nennt man das hier. Die Brötchen, die die hier haben sind richtig lecker und ich beschließe eins für den Abend mitzunehmen :) An wen mich das wohl erinnert… Ich nenne jetzt niemanden aber die Person sollte es wissen 😀

Den Rest des Tages spazieren wir einfach so durch Stockholm und gucken uns die kleinen hübschen Gassen an, gehen am Meer spazieren und genießen einfach die Umgebung. Durch Zufall geraten wir an eine Stelle die Alex kennt Dort sind Bilder ausgestellt. Das letzte Mal waren es Bilder von der Welt aus der Luft. Jetzt sind es Tiere und Landschaften. Da sind richtig tolle Bilder bei, aber auch manche die ziemlich lustig aussehen.

Am späten Abend gehen wir noch eben in den Coop und kaufen ein bisschen Obst. Das ist hier total cool, die Läden haben bis 23 Uhr auf und das auch Sonntags. Sonntags hat alles ganz normal geöffnet, in ganz Schweden.  Wir essen das Obst und das Brötchen auf dem Zimmer und quatschen noch eine Weile und dann ist der Tag auch schon rum. Jetzt geht´s mit großen Schritten auf den Tag der Abreise zu. Eigentlich schade, aber ich freue mich auch auf Zuhause!

Leave a reply